138. Interaction Design Stammtisch

Dienstag, 14.6.2016 ab 19:00 Uhr
im metalab, 1010 Wien, Rathausstrasse 6 (Öffis: UW Rathaus, 1/2/D Stadiongasse/Parlament)

Wir probieren ein neues Format aus:
19:00 – 21:00: Vortragsslots mit je rund 30 Minuten
ab 21:00: Freie Diskussion/Vertiefung in die präsentierten Themen/ ….

Themenvorschlag für den 14.6.:
Jobs-to-be-done – Methode
“Products don’t match people; they match problems.”
Warum Personas möglicherweise der falsche Ansatz sind um Produkte zu definieren

Ihr habt einen Themenvorschlag den ihr gern präsentieren würdet?
Kann sein: ein Buch, ein Artikel, ein Prototyp, ein Startup-Konzept, eine Papierskizze, …
→ bitte unter https://ixdvie.hackpad.com/ongoing eintragen!
Jedenfalls: wir freuen uns auf euer kommen!

MobX Conference: Vergünstigungen für uxvienna.at-Leser

Aufgepasst: Am 13. September findet in Berlin die mobX statt, eine Konferenz zu den Themen mobile experience & Usability:

MobX – your premier annual conference for Mobile User Experience, small screen Interaction Design and usable interfaces on smart devices.

This conference is for all you creative minds out there who deal with User Experience, interfaces and interactions in mobile contexts. It’s not primarily for developers (but we do love you, nonetheless). MobX is for all those who love small, mobile interfaces and smart experiences, good usability and consistent behaviour.

There are a multitude of mobile gadgets, phones and tablets out there, with a mind-boggling variety of interfaces – with often dubious usability. We operate small screens in cars, trains and planes and elsewhere.

Or is there no such thing as a mobile device, as some say, just mobile context? A star-studded line-up of international experts and mobile thinkers will give us their take on this and other key topics. (And there will be time to party as well!)

Join us in Berlin and learn from the best.

uxvienna.at-Leser sparen dank Jan Jursa (einem der Veranstalter) €100 bei den Tickets. Dazu einfach beim Bestellen der Tickets den Codes “interactiondesignAT” eingeben. Danke Jan!

O'Reilly Webcasts

O’Reilly bietet in letzter Zeit interessante kostenlose Webcasts rund um die Themen User Experience/Design Thinking/… an (als Werbevehikel für die eigenen Bücher, versteht sich …).

Hier zwei Beispiele:
30.7.: Better Product Definition with Lean UX and Design Thinking mit Jeff Gothelf (Buch Lean UX) & Eric Ries (Buch The Lean Startup).

15.5.: Interviewing Users: Uncovering Compelling Insights mit Steve Portigal.

Ach ja: Heute (3.5.) gibt’s übrigens auf alle E-Books und Videos bei O’Reilly im Rahmen des Day against DRM 50% Ermäßigung

So, Werbeeinschaltung beendet 😉

benutz-bar

Bin gerade über eine Ö1-Sendung zum Thema inclusive Design auf ein spannendes Projekt im 12. Bezirk gestoßen:

Plattform für Inclusive Design • Raum für sinn-volle Gestaltung • Werkstatt für Interaktion und Benutzbarkeit • “Living Lab”

Mitten im 12. Bezirk gelegen, nicht weit von U-Bahn und Bahnhof Meidling, ist die benutz-bar ein Raum, der für alle Themen rund um Inclusive Design zur Verfügung steht. Gegründet von einer Informations- und einer Interaktionsdesignerin beheimatet die benutz-bar unter anderem den Verein design for all.

Als barrierefrei zugänglicher Ausstellungs- und Workshopraum kann die benutz-bar auch angemietet werden.

http://benutzbar.at/

The Fun Theory – changing behaviour through fun

Sehr nette Idee:

This site is dedicated to the thought that something as simple as fun is the easiest way to change people’s behaviour for the better. Be it for yourself, for the environment, or something entirely different, just so long as it’s change for the better.

Hier ein Beispiel:

Many of us return our plastic bottles and cans. Noticeably fewer recycle their glass. Maybe that’s because we don’t get any money in return, as we do for cans and plastic. Can we change this attitude by making recycling glass fun to do? So you are not just rewarded with a good conscience, you also get a smile. See the results here.

A1 Innovation Days 2009 & Mobile Camp

Ende September finden heuer wieder die A1 Innovation Days statt:

A1 ruft auch heuer wieder kreative Köpfe auf, die mobile Zukunft zu gestalten. Unter dem Dach der A1 InnovationDays werden Unternehmen wie Vodafone, Samsung, Nokia, HTC, Ericsson und Alcatel-Lucent gemeinsam mit Kreativen und Entwicklern an neuen Services arbeiten.

Zeitgleich dazu gibt es beim ersten Mobile Camp Österreichs, einer offenen partizipativen Unkonferenz, deren Ablauf und Inhalte von den Teilnehmern selbst bestimmt werden, genügend Möglichkeiten zur Diskussion zwischen Interessierten und Mobilfunkexperten.

Beginn: Samstag, 26. September 2009 um 09:00
Ende: Sonntag, 27. September 2009 um 17:00
Ort: Lasallestraße 9, 1020 Wien

Mehr dazu:

Anmelden auf: